Hotel Schloss Löwenstein

Navigation überspringen
Die Seminarhäuser  

Fürst Dominik Marquard


In den späteren Generationen erfolgten für das hohe Haus entscheidende Gebietserwerbungen, insbesondere in Böhmen die Herrschaft Haid.

1721 kaufte Fürst Dominik Marquard von den Grafen von Erbach den Flecken Kleinheubach und ließ dort von dem französischen Baumeister Louis Remy de la Fosse ein Schloß bauen, den heutigen Sitz der fürstlichen Familie.

1730 kaufte Fürst Dominik Marquard vom Grafen Franz von Hatzfeld die Herrschaft Rosenberg, die seit 1803 im Titel der Fürsten zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg offiziell verankert ist.
Der Kampf für die katholische Glaubenslehre und die Verbundenheit mit ihrer Kirche zeichnete alle Fürsten zu Löwenstein aus. Als ein führender katholischer Laie des 19.Jahrhunderts stand Fürst Karl *1834, +1921, dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken als Präsident vor. Sein Sohn, der spätere Fürst Aloys, wie auch dessen Sohn, der spätere Fürst Karl übernahm ebenfalls diese hohe Aufgabe. Damit spielten die Fürsten zu Löwenstein im Zentralkomitee und bei den Katholikentagen genau ein Jahrhundert eine herausragende Rolle.





 


Hotel Schloss Löwenstein
Schlosspark 1 | 63924 Kleinheubach | Tel.: +49 (0) 93 71 / 9 49 24 70 |