Hotel Schloss Löwenstein

Navigation überspringen
Die Seminarhäuser  

Maximilian Karl Albrecht


Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Rochefort

Der erste Fürst aus dem Hause Löwenstein (*1656, +1718)


Maximilian Karl Albrecht
Die am 3.April 1711 durch Kaiser Joseph I. ausgesprochene Rangerhöhung wurde von dessen Bruder und Nachfolger, Kaiser Karl VI., am 8.Januar 1712 mit dem Fürstendiplom auf die gesamte eheliche Nachkommenschaft erweitert.

Maximilian Karl, der schon früh in kaiserliche Dienste trat, war seit 1684 Wirklicher Reichshofrat und wurde 1699 zum Geheimen Rat der Erblande ernannt. Nachdem Kurfürst Max Emanuel von Bayern 1704 ins Exil gehen mußte, wurde Graf Maximilian Karl von Löwenstein kaiserlicher Administrator in Bayern und übernahm in seiner neuen Fürstenwürde ab 1712 das ehrenvolle Amt des Prinzipalkommissars, die ständige Vertretung des Kaisers im Reichstag.





 


Hotel Schloss Löwenstein
Schlosspark 1 | 63924 Kleinheubach | Tel.: +49 (0) 93 71 / 9 49 24 70 |